ARCHIV


Schwarzgeldbesitzer in der Zwickmühle – Bundesregierung und Schweizer Banken ziehen am gleichen Strang | 10.03.2014

Die Causa Hoeneß hat sich für die Finanzverwaltung als Glücksfall erwiesen. Viele Unentschlossene haben sich bereits entschieden, Selbstanzeige zu erstatten. Dass dabei der Wunsch, steuerehrlich zu werden, nur bedingt im Vordergrund steht, zeigt die hohe Anzahl von Selbstanzeigen, die bewusst zum Jahresbeginn 2014 abgegeben wurde. Am 02.01.2014 bildeten sich vor den Posteingangsstellen der Finanzämter Schlangen, um Unterlagen einzureichen. Auch wenn darunter viele gewesen sein dürften, die ihre Steuererklärungen 2012 in letzter Minute einreichten, werden an diesem Tage doch auch sehr viele Selbstanzeigen abgegeben worden sein. Was Wunder, verjährte doch zum 31.12.2012 wieder ein weiteres Jahr an Steuern. Diese taktische Abgabe von Selbstanzeigen ist nicht neu. Bald könnte mit ihr Schluss sein.

Zum Beitrag von Eberhard Simon im Deutschen AnwaltSpiegel 1/2014, S.10


DAS WICHTIGSTE – Informationen aus dem Steuerrecht März 2014 | 10.03.2014

1. 1-%-Regelung bei Überlassung mehrerer Kfz
2. Zukunftssicherungsleistungen und 44-€-Freigrenze
3. Einkommensteuerpauschalierung für Zuwendungen und Geschenke
4. Steuerliche Anerkennung inkongruenter (abweichender) Gewinnausschüttungen
5. Individueller Lohnsteuerabzug oder Pauschalierung der Lohnsteuer mit 2 % bei Minijobbern?
6. Wichtige Hinweise für Betreiber von Photovoltaikanlagen

Lesen Sie den ganzen Artikel


DAS WICHTIGSTE – Informationen aus dem Steuerrecht Februar 2014 | 10.03.2014

1. Ab 1.2.2014 gilt SEPA – mit einer Übergangsfrist bis 1.8.2014 – für Unternehmen und Vereine
2. Kosten eines Studiums, das eine Erstausbildung vermittelt, sind grundsätzlich nicht abziehbar
3. Darlehensvertrag zwischen nahen Angehörigen
4. Einkünfteerzielungsabsicht nach Entmietung und Leerstand
5. Steuern sparen mit dem Haushaltsscheckverfahren
6. Barzahlung bei „Haushaltsscheck verfahren“ möglich
7. Flächenschlüssel bei der Vorsteueraufteilung von gemischt genutzten Gebäuden
8. Steuerliche Behandlung von „Kapitalabfindungen“ berufsständischer Versorgungswerke
9. Vorläufiger Rechtsschutz wegen Prüfung der Verfassungsmäßigkeit des Erbschaftsteuergesetzes

Lesen Sie den ganzen Artikel


DAS WICHTIGSTE – Informationen aus dem Steuerrecht Januar 2014 | 18.01.2014

1. TERMINSACHE: Abgabefrist der Jahresmeldungen wird vorverlegt
2. Neue Auslandsreisekosten ab 1.1.2014
3. Kein ermäßigter Umsatzsteuersatz für Frühstücksleistungen an Hotelgäste
4. Bauträger nicht (nach § 13b UStG) Steuerschuldner der Umsatzsteuer
5. Vorfälligkeitsentschädigung nicht als Werbungskosten abzugsfähig?
6. Die Sozialversicherungsgrenzen und Sachbezugswerte 2014
7. Aufbewahrungsfristen

Lesen Sie den ganzen Artikel


Bundesgerichtshof entscheidet zur Untervermietung an Touristen durch Wohnraummieter | 10.01.2014

Der Bundesgerichtshof hat sich in einer Entscheidung mit der Frage befasst, ob eine Untervermietungserlaubnis einen Mieter zur Überlassung der Wohnung an Touristen berechtigt (Pressemitteilung Nr. 4/2014 vom 08.01.2014).

Der zuständige VIII. Zivilsenat des Bundesgerichtshofs hat entschieden, dass der Beklagte nicht zur Untervermietung an Touristen berechtigt war. Die Überlassung der Wohnung an beliebige Touristen unterscheide sich von einer gewöhnlich auf gewisse Dauer angelegten Untervermietung und ist deshalb nicht ohne weiteres von einer Erlaubnis zur Untervermietung umfasst. Im betroffenen Fall hatte die Vermieterin zudem verlangt, dass der Mieter den Untermietern Postvollmacht erteilen solle. Schon daraus war erkennbar, dass sich die Erlaubnis nicht auf die Vermietung an Touristen bezog, die eine derartige Funktion offensichtlich nicht wahrnehmen konnten.

Zur gesamten Pressemitteilung


DAS WICHTIGSTE – Informationen aus dem Steuerrecht Dezember 2013 | 29.11.2013

1. Aufteilung der Kosten einer Betriebsveranstaltung/Weihnachtsfeier als steuerpflichtiger Lohn
2. Bundesfinanzministerium äußert sich zu neuen Rechnungsangaben
3. Grundzüge der neu eingeführten „Lohnsteuer-Nachschau“
4. Handlungsempfehlungen und Gestaltungshinweise zum Jahresende 2013

Lesen Sie den ganzen Artikel


DAS WICHTIGSTE – Informationen aus dem Steuerrecht November 2013 | 29.11.2013

1. Neuregelungen im Reisekostenrecht ab 2014
2. Altersgrenze bei Berechnung von Pensionsrückstellungen
3. Steuerliche Behandlung einer Grundstücksschenkung an ein Kind bei anschließender Weiterschenkung an das Schwiegerkind
4. Eingeschränkte Reichweite einer Befreiung von der Rentenversicherungspflicht für Mitglieder berufsständischer Einrichtungen

Lesen Sie den ganzen Artikel


Neues Reisekostenrecht ab 2014 | 15.10.2013

Im Rahmen des sogenannten Unternehmenssteuerreformgesetzes tritt ab dem 1.1.2014 das novellierte Reisekostenrecht in Kraft. Mit den Neuregelungen solle eine vereinfachte Ermittlung der abziehbaren Reisekosten und mehr Rechtssicherheit in der Anwendung erreicht werden. Von den Neuregelungen sind die Fahrtkosten, Verpflegungsmehraufwendungen und Übernachtungskosten betroffen.

Lesen Sie den ganzen Artikel


DAS WICHTIGSTE – Informationen aus dem Steuerrecht Oktober 2013 | 15.10.2013

1. Keine rückwirkende Verzinsung bei Wegfall eines Investitionsabzugsbetrags
2. Investitionsabzugsbetrag trotz Überschreitens der Gewinngrenze?
3. Umbau eines Flachdachs zu einem Satteldach – Abgrenzung zwischen Herstellungskosten und Erhaltungsaufwendungen
4. Erneut Zweifel an der Verfassungsmäßigkeit des Solidaritätszuschlags
5. Bundessozialgericht ändert die Rechtsprechung zur Statusbeurteilung der Selbstständigkeit in Familienbetrieben
6. Minijob: Sechs-Wochen-Frist bei der Befreiung von der Rentenversicherungspflicht beachten
7. TERMINSACHE: Arbeitgeber müssen noch in diesem Jahr das elektronische Lohnsteuer-Abzugsverfahren verwenden
8. TERMINSACHE: Altverlust aus privaten Wertpapiergeschäften
9. Erweiterung der Umkehrung der Steuerschuldnerschaft auf Inlandslieferungen von Gas und Elektrizität

Lesen Sie den ganzen Artikel


DAS WICHTIGSTE – Informationen aus dem Steuerrecht September 2013 | 30.08.2013

1. Änderungen bei „Rechnungen“ durch das Amtshilferichtlinien-Umsetzungsgesetz
2. Dienstwagenbesteuerung: Anwendung der 1-%-Regelung auch bei fehlender privater Nutzung
3. Die Partnerschaftsgesellschaft mbB: Eine Alternative für die „Freien Berufe“
4. Sammelauskunftsersuchen der Steuerfahndung
5. Einkünfteerzielungsabsicht bei Ferienwohnungen
6. Neue Nachweismöglichkeiten für innergemeinschaftliche Lieferungen ab 1.10.2013
7. Photovoltaikanlagenbetreiber von Reverse-Charge-Verfahren nicht betroffen

Laden Sie den ganzen Artikel als PDF


DAS WICHTIGSTE – Informationen aus dem Steuerrecht August 2013 | 29.07.2013

1. Neue Regeln durch das Gesetz zur Umsetzung der Amtshilferichtlinie sowie zur Änderung steuerlicher Vorschriften
2. Umsatzsteuerrisiko bei „Gutschriften“
3. Gesetz schränkt Abzugsfähigkeit von Rechtsanwaltsgebühren als außergewöhnliche Belastung ein
4. Betriebsunterbrechungsversicherungen bei einer GmbH sind Betriebsausgaben und keine verdeckte Gewinnausschüttungen
5. Hinweise für Hochwassergeschädigte
6. TERMINSACHE: ELSTER-Zertifikat für Lohnsteuer-Anmeldungen und Umsatzsteuer-Voranmeldungen ab 1.9.2013 zwingend

Laden Sie den ganzen Artikel als PDF


DAS WICHTIGSTE – Informationen aus dem Steuerrecht Juli 2013 | 16.07.2013

1. Ferienjobs: Beschäftigung von Schülern
2. Gesetzgeber schließ Steuersparschlupflöcher durch das Amtshilferichtlinie-Umsetzungsgesetz
3. Einkünfteerzielungsabsicht bei der Vermietung von Gewerbeobjekten
4. Vom Arbeitnehmer getragene Aufwendungen bei der Überlassung eines betrieblichen Kfz
5. Gewährung von Zusatzleistungen und Zulässigkeit von Gehaltsumwandlungen
6. Ausschluss „eingetragener Lebenspartnerschaften“ vom Ehegattensplitting ist verfassungswidrig

Laden Sie den ganzen Artikel als PDF


DAS WICHTIGSTE – Informationen aus dem Steuerrecht Juni 2013 | 03.06.2013

1. Abgrenzung von Lieferungen und sonstigen Leistungen bei der Abgabe von Speisen und Getränken
2. Nutzung eines Gebäudes, auf das eigene Aufwendungen geleistet wurden, zur Einkunftserzielung
3. Voller Kostenabzug bei Fahrten zu verschiedenen Tätigkeitsorten auch für Selbstständige
4. Doppelte Haushaltsführung bei erwachsenen, wirtschaftlich eigenständigen Kindern
5. Kosten einer Ehescheidung in vollem Umfang steuerlich absetzbar?
6. Novellierung der Steuer beratergebühren
7. „Häusliches“ Arbeitszimmer bei Nutzung der zweiten Wohnung im Zweifamilienhaus
8. Vorläufige Festsetzung des Gewerbesteuermessbetrags

Laden Sie den ganzen Artikel als PDF


DAS WICHTIGSTE – Informationen aus dem Steuerrecht Mai 2013 | 03.06.2013

1. 1-%-Regelung auf Grundlage des „Bruttolistenneupreises“
2. Strenge Anforderungen an ein „ordnungsgemäßes“ Fahrtenbuch
3. Warenmuster und Geschenke von geringem Wert im Sinne des Umsatzsteuergesetzes
4. Ungünstige BFH-Entscheidung zu Zuschüssen zum ohnehin geschuldeten Arbeitslohn
5. Strenge Anforderungen zur Anerkennung eines Ehegatten-Arbeitsverhältnisses
6. Werbungskosten bei einem Sprachkurs im Ausland
7. TERMINSACHE: Die Zuordnung eines gemischt genutzten Gebäudes zum Unternehmen

Laden Sie den ganzen Artikel als PDF


Gilt im Steuerstrafrecht doch das Rechtsstaatsprinzip? | 03.05.2013

Im Blickpunkt: Bundesfinanzhof versus Bundesgerichtshof

Artikel von H. Eberhard Simon und Alexandra Fuchs in Deutscher AnwaltSpiegel, Ausgabe 09//02.Mai 2013

Die Ablehnung des Steuerabkommens mit der Schweiz durch den rot-grün dominierten Bundestag hat zu einer zuvor nicht erwarteten Welle von Selbstanzeigen geführt…

Hier gehts zum gesamten Artikel